Praxis für Osteopathie  |  Physiotherapie & Training  |  Biomechanik Labor  |  Prehab4Performance

Der 3D Rückentrainer PEGASUS ist ein Diagnose- und Trainingsgerät für die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur.

Kraft und Beweglichkeit - genau messen, gezielt stärken. Die Komplexität des  Rückens erfordert ein komplexes System zur genauen Diagnose und Behandlung von Rückenproblemen. Diese Funktionen erfüllt PEGASUS exakt und sehr zeitsparend. Ein spezifisches, hoch effizientes Training (Maximalkraft-, Kraft-ausdauer-, Kraftkoordinations-, und Beweglichkeitstraining) der sensomotorischen Systeme der LWS kann auf Basis der gemessenen Ergebnisse erstellt werden. Vorhandene muskuläre Dysbalancen und Leistungsdefizite werden abgebaut. Die natürliche Belastbarkeit sowie Beweglichkeit der Wirbelsäule werden in diesem Bereich wiederhergestellt und erhalten.

Zielsetzungen

  • Testung von Beweglichkeit und Kraftentfaltung (Maximalkraft)
  • Diagnostik von Dysbalancen und Defiziten
  • Ausgleich von Dysbalancen und Defiziten durch gezieltes Training

Anwendungsmöglichkeiten

  • Messung der Beweglichkeit der Wirbelsäule, insbessondere im BWS-/LWS-Bereich, in den einzelnen anatomischen Ebenen. Dabei werden vorhandene Bewegungsdysbalancen und -defizite objektiviert, Behandlungsziele definiert und erzielte Genesungsfortschritte dokumentiert
  • Messung der Kraftentfaltungen in beliebigen Messpunkten der einzelnen anatomischen Ebenen der BWS-/LWS-Gelenkmotorik. Die Messpunkte können beliebig oft und genau reproduzierbar eingenommen, die Messpositionen fixiert und die gemessenen Werte in den gewählten Wirkrichtungen gespeichert und als Polar- (Radar-) und Säulendiagramm dargestellt werden
  • Durchführung eines spezifischen Trainings (Behandlung) der sensmotorischen Systeme der BWS-/LWS-Gelenkmotorik unter isometrischen und auxotonen Arbeitsbedingungen mit dem Ziel, vorhandene mukuläre Dysbalancen und Leistungsdefizite abzubauen und die natürliche Beweglichkeit und Belastbarkeit der Wirbelsäule in diesem Bereich herzustellen bzw. zu verbessern
  • Ein Komplextest zur Bestimmung funktionaler Dysbalancen und Defizite kann in nur 15 min durchgeführt werden
  • Eine Trainingseinheit der gesamten räumlich verteilten Rückenmuskulatur dauert nur 10 min
  • Vernetzung und Speicherung der Daten für eine effiziente Test- und Trainingsdurchführung
  • Medizinproduktegesetz konform

Indikationen

  • Wirbelsäulensyndrome mit erheblicher Symptomatik bei nachgewiesenem Bandscheibenvorfall (auch postoperativ) und erheblichen Protrusionen ausserhalb des akuten Stadiums - nachgewiesenen degenerativen Veränderungen - rezidivierenden Bandscheibenleiden mit erheblich eingeschränkter Arbeitsfähigkeit - nachgewiesenen Spondylysen und Spondylolisthesen - Wirbelsäulenverletzungen im Rahmen der konservativen oder postoperativen Behandlungen
  • Funktioneller Rückenschmerz auch ohne degenerative Veränderungen
  • Muskuläre Wirbelsäuleninsuffizienz und/oder Dysbalance